Außenangreifer

Aus Volleyball Baden-Württemberg - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der AA muss im Gegensatz zu MB und D nicht unbedingt über eine überdimensionale Körpergröße (Männer: 2,00m+, Frauen: 1,90m+) verfügen (was trotzdem von Vorteil wäre). Aber auch hier ist die Handlungshöhe ein entscheidender Leistungsparameter. Fehlende Größe kann und muss er sowohl für sein Angriffs- als auch sein Blockspiel durch außergewöhnliches Sprungvermögen ausgleichen. Wichtig ist, dass er in Angriff, Annahme/Feldabwehr und Block über herausragende technische Fertigkeiten verfügt. Im Folgenden werden spezielle Anlaufarten nach bestimmten vorhergehenden Spielhandlungen beschrieben. Außerdem werden die jeweiligen Angriffsmöglichkeiten gegen einen Block in Abhängigkeit von der Passqualität aufgezeigt. Im Zusammenspiel mit der Angriffssicherung besteht neben den beschriebenen Formen des Blockanschlagens die Möglichkeit, nach nicht optimalem Pass so in den Block zu schlagen (halbscharf, oben in die Hände), dass der Ball ins eigene Feld zurückprallt, neu aufgebaut und dann eine für den Angreifer bessere Ausgangsstellung geschaffen wird.

Angriff von Position IV nach Feldabwehr oder Block

Nach Block:

  • Anlaufausgangsstellung schnellstmöglich einnehmen (außen, spitz zum Netz)
  • Mit Körperdrehung zum Feld Richtungsfuß (rechts) weiträumig setzen
  • Dann mit Blick zum Ball links-rechts laufen, eindrehen, stehen (rechter Fuß vorn)
  • Einen hohen Pass erwarten und auf die Auseinandersetzung mit einem formierten Gruppenblock vorbereiten
  • Nach Einschätzung der Flugkurve anlaufen
  • Ball im höchstmöglichen Punkt treffen

Nach Feldabwehr scharfer Bälle:

  • Anlaufausgangsstellung mit raumgreifenden Vorwärtsschritten so schnell wie möglich einnehmen
  • Anschließend wie nach Block

Nach Abwehr von Ablegern:

  • Optimale Ausgangsposition anstreben
  • Durch Rufen differenziertes Anbieten, den realen Anlaufmöglichkeiten entsprechend („0“ = Schnell, „Raus“ = Hoch außen, „Mitte“ = Halbhoch Position III, „Innen“ = Halbhoch zwischen Position III und IV)

Chanceball:

  • Erst von der Blockposition ins Feld zurückziehen, um Feldzuspiel abzusichern, dann Anlaufposition einnehmen
  • Passgebung entspricht der Annahmesituation („0“ braucht nicht angefordert zu werden)


Formen des Blockanschlagens

Normaler und dichter Pass (außen), Block und Angriff gleiche Höhe:

  • Treffen des kleinen- bzw. Ringfingers der äußeren Hand

Normaler Pass, Block und Angriff gleiche Höhe:

  • Treffen der Fingerspitzen an der Blocknaht (scharf lang schlagen)

Dichter Pass außen, Block höher als Angriff:

  • Treffen des äußeren Unterarmes

Dichter Pass, Block höher als Angriff:

  • Treffen zwischen Unterarm und Netzkante (auch drücken)

Dichter Pass, übermächtiger Block, schlechte Stellung zum Ball:

  • Oben leicht in den Block schlagen und Neuaufbau (Sicherung vorausgesetzt)

Schneller Pass:

  • Schlagen zwischen Außenblock und heranfliegenden Mittelblocker

Pass an Antenne vorbei, Block greift über:

  • Unterarm außen anschlagen

Pass Position II:

  • Ball am Körper vorbei lassen, außen anschlagen (Rechtshänder), Balltreffpunkt jeweils entsprechend der Situation (rechts, links, oben, unten)